3. Qualifkation 2011 Lorem ipsum dolor sit amet consecteteur Impressum Kontakt Links 2011 Starke LDT-Jugend erturnt sich den Titel des „Westfälischen Landesmeisters“ 25. September 2011 6 RhönradturnerInnen aus Bochum qualifizieren sich für den Ausscheidungswettkampf zum  Deutschland-Cup 2011. Bei den diesjährigen Westfälischen Meisterschaften im Rhönradturnen, ausgerichtet in der Rundsporthalle am Stadionring, konnten die Bochumer Turner und Turnerinnen den Heimvorteil nutzen und überzeugen. Zu den jeweils zehn besten Turnern gehören in der Schülerinnenklasse Sina Weichbrodt und Kira Noerenberg, Wibke Fasel und Annika Hogrebe (Jugendturnerinnen), Larissa Reetz bei den Frauen sowie Karsten Krettek,  dessen Wechsel zum LDT Bochum bevor steht, bei den Männern. Bei dem nächsten Wettkampf heißt es dann, sich unter die besten Drei des Westfälischen Turnerbundes zu turnen. Damit wäre die letzte Hürde zum Deutschland-Cup, der dieses Jahr in Langenfeld ausgetragen wird, geschafft. Der Wettkampf begann mit den jüngsten Schülerinnen – mit dabei die 9 Jüngsten (6 – 11 Jahre), die im letzten Jahr mit dem Rhönradsport angefangen haben. Nachdem sie bereits im Juni den Anfängerwettkampf in Essen mit Bravour bestritten haben, durften sie nun das erste Mal mit Pflicht und Kür starten. In der L5B ( Jahrgänge 2000 und jünger ) gingen Marlena, Charlotte, Lena, Enya, Lina, Carla, Katharina, Jette und Feli an den Start und konnten trotz Aufregung einen guten Wettkampf turnen und belegten Plätze im hinteren Mittelfeld. Für alle ein erster wichtiger Schritt in Richtung Leistungsgruppe. Die ein Jahr ältere Anna musste sich hingegen in der L5A ( Jahrgänge 97 – 99) beweisen und erreichte trotz starker Konkurrenz der viel länger turnenden Schülerinnen den 18. Platz. Die Konkurrenz aus dem eigenen Verein stellten Karolin Meuth, Kira Noerenberg und Sina Weichbrodt. Sina Weichbrodt wurde Vize-Westfalenmeisterin. Auf den Plätzen 8 und 10 folgten Kira und Karolin. Zudem wurden die Bochumerinnen mit dem 2. Platz in der Mannschaft belohnt. Besonders erfreulich war der Sieg der Jugendturnerinnen in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung erturnte sich Wibke Fasel erneut den Titel der Westfalenmeisterin, gefolgt von Annika Hogrebe auf dem 6. Platz. Nach einer langen Wettkampfpause konnte Michelle Sembritzki nur teils überzeugen, sicherte sich aber trotzdem den 9. Platz. Felicia Hebach folgte mit dem 12. Platz. Sarah Flaccus stürzte mehrmals und belegte letztendlich den 22. Platz. In diesem Jahr kristallisierte sich die älteste Klasse der Frauen als die eindeutig Stärkste heraus. Die Wertungen lagen bei fast allen Turnerinnen hoch und nah beieinander. Larissa Reetz verpasste aufgrund eines Sturzes eine wesentlich bessere Bewertung (7. Platz). Shari- Marie Lask, Franziska Hebach, Kira Friedrich und Ilka Löffler belegten die Plätze im Mittelfeld. Der von den Bochumer Trainerinnen betreute Turner Karsten Krettek der L7 konnte sich dieses Mal nicht gegen seine Konkurrenz aus Paderborn durchsetzen und begnügte sich mit dem 2. Platz. *** Ein besonderer Dank gilt allen fleißigen Helfern, die den reibungslosen Ablauf des langene Wettkampftages ermöglicht haben!!! Weiterhin bedanken wir uns ganz herzlich für die Unterstützung durch unsere Sponsoren: der Sparkasse Bochum, der Stadtwerke Bochum GmbH sowie der Bäckerei Naber!  ***